Das Ziel: Namibia/Südafrika

By Michael. Filed in Afrika Hintergrund  |  
TOP del.icio.us digg
Karte von Nambia aus Worldfactbook CIA

Karte von Nambia aus Worldfactbook CIA

Namibia liegt zwischen 17,87° und 29,9808° südlicher Breite sowie 12° und 25° östlicher Länge. Dies entspricht auf der Nordhalbkugel etwa der Lage Libyens und des nördlichen Tschad.

Namibia wird im Osten nach Botswana hin von der Kalahari, im Süden nach Südafrika hin vom Oranje – auch Orange River genannt –, im Westen vom Südatlantik und im Norden nach Angola hin vom Kunene und dem Okavango begrenzt. Im Nordosten erstreckt sich zudem ein etwa 450 km langer und bis zu 50 km breiter Landfinger zwischen den nördlich angrenzenden Ländern Angola und Sambia und dem südlich angrenzenden Botswana – der Caprivi-Zipfel.

Neben den Grenzflüssen gibt es noch zahlreiche weitere Flüsse, von denen aber außer Kwando und Kavango im Caprivi kein einziger mit Sicherheit ganzjährig Wasser führt. Außerhalb der Regenzeit finden sich nur ausgetrocknete Flussbetten (Riviere).

Das gesamte Staatsgebiet Namibias umfasst etwa 824.292 km² und ist damit mehr als doppelt so groß wie Deutschland. Im Wesentlichen wird Namibia durch zwei Wüsten geprägt: im Westen durch die von der Kapprovinz bis weit nach Angola hineinreichende Namib und im Osten durch die Kalahari. Zwischen beiden Wüsten liegt das durchschnittlich 1.700 Meter hohe, um die Hauptstadt Windhoek herum auch das die 2.000-Meter-Marke überschreitende Binnenhochland. Einer der markantesten Berge ist der Etjo, höchster Berg jedoch ist der rund 2.600 Meter hohe Königstein im Brandbergmassiv, nahe der Küste, etwa 200 km nördlich der Küstenstadt Swakopmund. Im Osten geht das Binnenhochland allmählich in das rund 1.200 Meter hoch gelegene, von Trockenvegetation bedeckte Kalahari-Hochland über.

aus Namibia auf Wikipedia

10 Comments

  1. Comment by Paula:

    SEHR SEHR COOL!!!!!!

  2. Comment by Anne:

    Hallo Ihr Lieben,

    auch ich gehöre zu Euren Bewunderen und begleite Euch. Viel Glück!!!!! Und gute Fahrt!

    Anne

  3. Comment by Michael:

    Habe diesen Eintrag mal mit etwas Info gefüttert. ISt ja traurig sonst, wenn man so im nichts endet. Ich schätze ich werde die Übersichtskarte mit solchen allgemeinen Infos über die markierten Länder verknüpfen.

  4. Comment by Clara-Maria:

    Meine k.S., ich bin stolz auf Dich/Euch! Ihr habt es geschafft einen Traum zu verwirklichen… !

    Ich bete für Euch, dass Ihr Heil und gesund jede Etappe, Hürde etc übersteht und vorallem munter wieder in Deutschland ankommt!

    Mit viel Liebe Eure Graeser

  5. Comment by Godi M:

    Ihr Lieben,

    kein Tag vergeht, wo ich nicht an Euch und Euer Abenteuer denke. Heute seid Ihr in Tunis angekommen … wie aufregend das alles ist!

    Genießt jede Sekunde zusammen, paßt gut auf Euch auf und umarmt mir die Kinder.

    Von Herzen liebe Grüsse
    Eure
    Miriam & family

  6. Comment by Annette:

    Ihr Lieben,

    ich hoffe Ihr seid gut in Tunis angekommen. Denke jeden Tag an Euch und schaue auch immer ob es einen neuen Bericht von Euch gibt. Wie geht es Julia und Ronja?

    Ich drück Euch ganz lieb und grüße Euch

    Annette

  7. Comment by Lisa Noller:

    SMS von Marcel, gestern 19:24

    „Hallo, uns hegt’s bestens. Haben heute Internetcafe gefunden und werden in Kürze berichten. Sind in Nabeul. Heute endet Ramadan.
    Alles Liebe
    Marcel“

  8. Comment by Peter Salomo:

    Liebe Globetrotter, hatten am Wochenende unser Nachbarschaftsfest bei traumhaftenm Wetter. Haben das ganze Wochenende mit Lisa und Uli gefeiert und viel von Euch gesprochen. Eigentlich seid ihr nie alleine. Viele sind mit den Gedanken bei Euch. Ich hoffe, dass Euch das beflügelt. Schöne Grüße an Afrika 🙂

    Peter mit Familie und Leo

  9. Comment by Michael:

    Hallo Lisa,
    danke für die tollen Neuigkeiten, habe sie mal weitergeleitet.
    Solche Infos, die aktuell alle Freunde und Verwandte zu Hause interessieren, kann man am besten auf der four4africa fanseite auf facebook „anschlagen“ (posten). Dort ist der beste Ort für den Austausch von Infos unter den daheimgebliebenen, da sie dort am ehesten gesucht und gesehen werden. Ich werde demnächst noch einiges an der Webseite machen, so dass das noch übersichtlicher wird. Dann wird facebook auch noch mehr einbezogen, da es offenbar doch sehr beliebt ist. Die „interne“ community werde ich dagegen vermutlich bald auflösen. Sie wird wohl nicht angenommen. Bald wird es eine neue Startseite geben, auf der man gleich alle Neuigkeiten erfassen kann und die einem auch das Zurechfinden mehr erleichtert. Ansonsten bin ich mal gespannt, was so als erster echter reisebericht aus Afrika kommt.
    Michael

  10. Comment by Annette:

    Ihr lieben Weltenbummler,

    jeden Tag denke ich an Euch und freue mich, wenn ich Nachrichten von Euch höre. Peter hat recht Ihr seid nicht allein. Viele Bbegleiten Euch!!!!
    Bin gespannt auf Euren Bericht.

    Fühlt Euch umarmt von

    Annette

Trackbacks / Pingbacks